Peter Hofbauer’s private Homepage
Selbstbauprojekte eigene Entwicklungen
Impressum Letzte Änderung: 08.Juli 2013 Copyright: frei! Impressum Letzte Änderung: 30. April 2017 Copyright: frei!

CNC-Portalfräse (4/6)

Details der Z-Achse

97 16 55 85 57 55 51 35 56 5 55 56 57 86 36 87 4 13 (94, 96) 51 24 56 40 93 31 (95) 56 55 16 76 54 81 80 16 57 35 83 93 57 86 81 Z-Achse von vorn, ohne Spindelplatte Z-Achse von vorn Z-Achse von hinten
13 Festlagerblock 43x48x20 Alu 16 Anschlußkasten 24 Kugelumlaufspindel 1605 L=250 31 LosLagerBlock   43x48x10 Alu 35 Montageplatte 300x160x8 Alu 36 MotorPlatte 140x60x8 Alu  4 Druckscheibe d42 x 3 Alu 40 MutterHalter 64x43.5x10 Alu  5 EndschalterBetät. d10 x 20 Alu 51 Schiene 16mm L=270 54 SeitenVerstärkung 220x50x6 Alu 55 Schnappschalter 56 Wagen 16mm 57 Wagen 20mm 76 SpindelPlatte 220x160x10 Alu 77 Spindelaufnahme 125x70x20 Alu 80 Kamerahalter 81 Kühlmittelrohr 83 Winkel-X-Mutter 63x35x10 L=54 Alu 85 Winkel Z oben 80x80x10 L=160 Alu 86 Winkel Z unten 80x80x10 L=160 Alu 87 Kupplung 6/8 93 Kugelumlaufmutter 16mm 94 Lager 2200E 95 Lager 6200 96 Mutter M10x1 97 Schrittmotor Nema23 3A 76mm
Als erstes wurde die Z-Achse angefertigt. Dabei gab es Probleme mit der Genauigkeit. Die Linearführungen und die Kugelumlaufspindel müssen absolut parallel montiert sein. Das war zunächst nicht der Fall. Nach einer Montage klemmte deshalb der Vorschub. Jene Teile, die komplett auf der Isel-CNC angefertigt sind genau genug. Leider ist meine Isel-CNC zu klein für die meisten Teile, der Rest mußte von Hand gemacht werden. Und das ist leider nie so genau wie nötig. Dann habe ich aus den 3D-Zeichnungen Schablonen generiert und (aus Platinen-Reste) auf der Isel-CNC angefertigt. Damit wurden die Führungen und die Welle eingestellt und es funktionierte sofort einwandfrei.
Schablone

Details der X-Achse

Die Alu-Tragprofile der Linearführungen sind auf die Alu-Quadratrohre 60x60x2 geklebt und mit  Hilfe einer Schablone justiert.  Nach dem Kleben habe ich zusätzlich die Führungen mit Schrauben befestigt.  Das untere Quadratrohr ist auf ein 8mm-Alublech geklebt. Das obere Quadratrohr wurde zumächst mit 4 Schrauben auf das 8mm-Blech befestigt damit es Justierbar bleibt. Der Nachteil beim Kleben: wenn es falsch sitzt hat man Schrott produziert. Nachdem dieser Portalträger mit der Z-Achse richtig montiert und justiert war, habe ich das nochmal abgebaut und auch das obere Quadratrohr geklebt. 34 41 53 32 (59) 11 (59) 60 26 41 84
1
15
(18)
2
(17)
19
20
21
(27)
42
(42)
44
44
6
6
44
72
73
74
75
97
Die X-Achse wird links und rechts mit den Wangen des Portals verschraubt. Diese Wangen bestehen aus je 3 Quadratrohren aus Aluminium (44, 44, 42). Darauf sind beidseitig 3mm-Alubleche (72...75) flächig verklebt. Weil die Quadratrohre nur 2mm Wandstärke haben, sind  dort wo Gewinde nötig sind, innen Alustangen mit einen Querschnitt von 10x10mm eingeklebt. 
1 Abdeckblech oben 230x60x3 Alu 11 FestlagerBlock 52x52x20 Alu 15 Anschlußkasten 17 AluStange Links Aussen 10x10 L=190 Alu 18 AluStange Links Innen 10x10 L=190 Alu 19 AluStange RechtsAussenHinten 10x10 L=190 Alu 2 Abstandsplatte für Motor 56x56x2 Alu 20 AluStange Rechts Aussen Vorn 10x10 L=190 Alu 21 AluStange Rechts Innen 10x10 L=190 Alu 26 Kugelumlaufspindel 1605 L=700 27 Kupplung 32 LoslagerBlock 52x52x10 Alu 34 Montageplatte X 802x178x8 Alu 41 Quadratrohr 60x60x2 L=672.5 Alu 42 Quadratrohr 60x60x2 L=110 Alu 44 Quadratrohr 60x60x2 L=267 Alu 53 Schiene 20mm L=670.5 59 Lager 6201 2 Endsch.Betät. Winkel 20x20x3 L=20 Alu 60 Mutter M12x1.5 72 Seitenblech links Aussen 330x230x3 Alu 73 Seitenblech Links Innen 330x230x3 Alu 74 Seitenblech Rechts Innen 330x230x3 Alu 75 Seitenblech Rechts Aussen 330x230x3 Alu 84 Winkel 30x20x2 L=700 Alu 97 Schrittmotor Nema23 3A 76mm
Home Vorige Seite Nächste Seite
Die Montageplatte (35) für die FräsSpindel wurde nachträglich mit Blechen (53) beiden Seiten versteift. Mit dieser Maßnahme wurde ein verbiegen der Montageplatte bei Belastung mit 100N von 0,08mm auf 0,03mm verringert.
Home CNC-Maschine 1(6) CNC 2(6) CNC 3(6) CNC 4(6) CNC 5(6) CNC 6(6) CNC 4(6) CNC 4(6)